21 Sekunden

21 Sekunden sind der Grund, weshalb Italienischer Kaffee so bekömmlich ist und im Urlaub so ganz anders schmeckt als Zuhause. 

Kaffee ist von Natur aus bitter. Deshalb trinken viele Menschen vor allem in Deutschland ihren Kaffee mit viel Milch und Zucker. Der Italiener sieht das mit einem gewissen Unverständnis. Vor allem am Nachmittag ist es in Italien nicht üblich, einen Milchkaffee oder Cappuccino zu trinken, sondern Espresso pur. Warum wird das dann in Deutschland so praktiziert? Das liegt an der Art der Kaffee-Zubereitung. 

Der gemahlene Kaffee und das Wasser bleiben hierzulande bei der Zubereitung eines Filterkaffees extrem lange in Kontakt miteinander. Hier bleibt sehr viel Zeit, das Bitterstoffe und Koffein in den Kaffee gelangen. Leider auch die Düngemittel und Pestizide die bei allen im Supermarkt erhältlichen, industriell hergestellten, Kaffee-Sorten massiv auftreten.

Die Italienische Zubereitung, in der Siebträger Maschine, in der Mokka-Kanne (der Bialetti) oder auch als Kaffee-Pad in der Pad-Maschine sorgt dafür, dass Wasser mit hohem Druck durch den Kaffee durchgeht. Wasser und Pulver bleiben nur max. 21 Sekunden miteinander in Kontakt. Es bleibt keine Zeit, das Bitterstoffe und Pestizide ausgeschwemmt werden können.

Wenn wir uns für eine der oben genannten Zubereitungen entscheiden, erhalten wir einen bekömmlichen, feinen Espresso. Das bedeutet auch, dass der Espresso nicht der Grund für Schlaflosigkeit ist. Der Italiener kann ohne Probleme 4-5 Espresso pro Tag trinken und trotzdem gut schlafen. Für die richtige Zubereitung benötigt man also die richtige Maschine. Entweder eine Mokka-Kanne für den Herd, eine Pad-Maschine oder einen Vollautomaten. Warum dann nicht auch auf einen Kaffee aus einer neapolitanischen Manufaktur zurückgreifen, um wie bei allen Lebensmitteln ein qualitativ hochwertiges Produkt zu verwenden, um Genuß und Gesundheit zu verbinden? Die neapolitanische Rösterei Toraldo bietet so ein Produkt, das dem Core Business (“die gelehrte Kunst der Kaffeeröstung”) treu geblieben ist. Ein Kaffee der in Neapel, der Stadt des Kaffees in Bars und Restaurants ausgeschenkt wird. 

Toraldo-Kaffee ist kein Industrieprodukt. Toraldo ist ein Hersteller, der in direkter Verbindung mit den Bauern steht und so die Möglichkeit besitzt, den Kaffee von der Blüte bis zur Bohne zu kontrollieren. Die Rösterei aus Neapel ist eine Manufaktur, die in Jahren, mit Leidenschaft und unendlichem Fachwissen die perfekte Mischung aus verschiedensten Bohnen und Sorten zu einem unvergleichlichen Produkt zusammen führt. Toraldo versteht es wie kein Anderer, seine Bohnen perfekt zu rösten und Kaffeesorten herzustellen, die je nach Mischung der verschiedenen Bohnen nach Schokolade, fruchtig oder vollmundig kräftig schmecken. Man braucht kein Kaffee-Sommelier sein, um diese Geschmacksrichtungen zu genießen. Alles was man benötigt, ist ein Kaffee der mit der Leidenschaft hergestellt wurde die Sie besitzen wenn sie ihn trinken. 

Toraldo, die Kaffee-Manufaktur aus dem Herzen Neapels liefert all das. Lassen Sie sich überzeugen und fühlen Sie Sich auch zuhause wie im Urlaub in Italien.

Tags: Allgemein, Kaffee
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.